Tipps und Tricks für perfekte Fotos ?

Vor einiger Zeit wurde ich nach Tipps und Tricks für perfekte Fotos gefragt. Gemeint waren damit allgemeine Tipps und Tricks für allgemein perfekte Fotos. Gleich vorab: Das gibt es nicht. Das ist nichts weiter als eine Illusion. Es ist unmöglich, zu glauben, man könne quasi eine Art Liste mit Tipps und Tricks im Hinterkopf haben, diese der Reihe nach abhaken in Gedanken bei Fotografieren und würde dann perfekte Fotos erhalten, wenn alles beachtet wurde. Und so ganz nebenbei: was bitte sollen denn perfekte Fotos überhaupt sein ?

Was z.B. in einer Art der Fotografie zu beachten ist bzw. beachtet werden sollte/könnte, kann nicht automatisch auf eine andere Art der Fotografie übertragen werden.
Es gibt viele verschiedene Arten der Fotografie, z.B. Architektur, Menschen, Tiere, Werbung, Kunst, experimentelle Fotografie usw. Je nachdem, um welche Art es sich handelt, sind die Voraussetzungen/Bedingungen verschieden. Wer z.B. ein Architekturfoto aufnimmt, muss andere Kriterien beachten bzw. bedenken als derjenige, der sich auf Tiere spezialisiert hat. Oder anders gesagt: ein gelungenes Architekturfoto hängt von den und den Tipps und Tricks ab, ein gelungenes Tierfoto von ganz anderen Tipps und Tricks. Nicht zu vergessen: im Bereich Kunst und experimenteller Fotografie gibt es keinerlei Grenzen für die Kreativität. Hier gibt es daher z.B. keinerlei Tipps und Tricks, sprich überhaupt keine. Nur Fotos.

Es gibt keine „perfekten“ Fotos.
Dieser Ausdruck existiert in der Fotografie nicht als solches, generell nicht. Klar, es ist immer mal wieder von technisch perfekten Fotos die Rede, aber diese technische Perfektion ist nicht alles, was ein Foto insgesamt ausmacht. Alles in allem also kann man allenfalls im Endeffekt von außergewöhnlichen, ausdrucksstarken, interessanten, gelungenen, ansprechenden usw. Fotos sprechen, nicht aber von „perfekten“. Oder auch: technisch perfekte Fotos können trotzdem vollständig langweilig sein und daher weit entfernt von „perfekt“. Nicht zu vergessen: die Bewertung, wie ein Foto ist/wirkt hängt ab vom Fotografen selbst („wie finde ich das“) oder auch vom Betrachter, entweder einem allgemeinen/neutralen Betrachter, oder im Falle eines Kundenauftrages vom Auftraggeber. Die Beurteilung eines Fotos ist also relativ und kann sehr verschieden ausfallen.

Fotografiert so, wie ihr das gerne möchtet (Ausnahme natürlich: Kundenauftrag mit Vorgaben).
Es gibt einige „Grundregeln“, generelle Tipps und Tricks zur Fotografie allgemein. Diese sind natürlich generell hilfreich und man sollte sie zumindest kennen. Aber sie garantieren nicht automatisch ein interessantes, gelungenes erfolgreiches Foto (s.o.). Von daher sind sie keinerlei „Muss“, jedem ist es grundsätzlich freigestellt, wie das Foto aufgenommen wird. Die Fotografie ist mehr als Tipps und Tricks: die eigene Persönlichkeit, Kreativität, der sog. „richtige Moment“ usw. usw. Sie kann nicht reduziert werden auf ein paar Tricks und Tipps als alles, was „perfekte“ Fotos voraussetzen. Weit gefehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.