Linien und Formen Teil 1

Bilder, welche interessant wirken, haben etwas im Bild, was unser Auge anspricht.

Dies können natürlich interessante Objekte sein, schöne Kontraste oder Farben. Meist liegt es aber auch an Dingen, die man nicht offensichtlich sehen kann – leitende Linien.

Diese Linien sind da oder werden von unserem Sehzentrum erzeugt. Aber auf jeden Fall leiten diese Linien unser Auge durch das Bild.

lines and forms

Dieses Bild ist nur mit einem Telefon aufgenommen, also etwas, was wir auch ständig vor Augen haben können.

Ich habe es aufgenommen und verwende es in diesem Beitrag, weil mir besonders zwei Linien gefallen haben, wichtig finde ich aber vier. Durch die vier Linien entstehen sogar auch noch Formen, dazu aber in einem späteren Beitrag mehr.

lines and forms

Die zwei Linien, welche mich sofort zur Aufnahme getrieben haben, sind die beiden Bögen.

Ich finde sie besonders hilfreich für den gesamten Bildaufbau und unser Sehen. Es entsteht so eine Art Trichter, der auch zu den Objekten im Bild passt. Von der linken Seite, die deutlich offener ist von der Landschaft, schließt sich der Hals zum Wald hin. Auch die Leute kommen von der offenen Seite und gehen zum Wald. All dies lässt mich an dem Bild verweilen.

 

Die anderen beiden von mir eingezeichneten Linien helfen dabei den Horizont zu erahnen, ist er ja nicht offensichtlich im Bild. Zudem bilden die waagerechten Linien mit den beiden Bögen auch eine Art Pfeil, der unser Auge durchs Bild leitet. Der Raum zwischen den Waagerechten bildet eine Art Tunnel, den Weg, den die Menschen durch die Landschaft beschreiten.

Ihr seht also, eine einfache alltägliche Situation kann uns viel geben für unsere Fotografie. Viel Spaß nun auf euren Wegen und der Suche nach Linien, die euch zu einem Bild führen – sei es bewusst oder unterbewusst.

Tagged on:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.