Fotomotive – Idee und Motivation – Teil 3

Damit wir hier nicht völlig in der Theorie versumpfen und vor lauter Lesen das Fotografieren vergessen, hier ein weiteres Fotobeispiel für euch.

Als erstes ist es eure Aufgabe, selbst zu raten, was das hier denn wohl sein könnte.

Glas Idee/Motivation3

Na erraten? Also, es handelt sich wieder einmal um ein Beispiel aus dem täglichen Leben.
Ein ganz alltägliches Objekt. Man hält es öfters, täglich in der Hand.
Kann doch gar nicht so schwer sein, oder? Na, immer noch nicht erraten?
Okay, hier ist die Auflösung.
Nein, es ist kein am PC entstandenes futuristisches Weltraumleben. Es ist ein Originalfoto, unbearbeitet und es handelt sich hier einfach um ein Glas. Genauer gesagt um den Boden von einem Glas.

Dieses Foto entstand mit einem Makroobjektiv. Wer nicht über ein solches Makroobjektiv verfügt oder mit Zubehörteilen makroähnlich fotografieren kann, kann leider nicht so eine formatfüllende weltraumähnliche Szene aus einem Glasboden heraus so fotografieren.

Aber, hier geht es ja nicht um das Nachahmen eines Fotobeispiels, hier geht es ja um die Idee als solches. Und diese Idee heißt eben, ab an eure Schränke, eure Gläser untersuchen und ein Glas mit möglichst interessantem Glasboden finden, der nicht glatt ist. Gut dafür eigenen sich z.B. bestimmte Wassergläser, aber auch manche Whiskygläser usw. Notfalls, wenn ihr euren Haushalt auf den Kopf gestellt habt und nicht fündig geworden seid, könnt ihr euch ja in einem Geschäft nach einem passenden Glas-Objekt umsehen und eines kaufen. Bei mehreren Gläsern könnt ihr dann auch andere Objektive als ein Makroobjektiv einsetzen, eure eigenen, welche auch immer ihr habt – da spielt die Ausrüstung dann wiederum keine Rolle. Auch mehrere Gläser lassen sich so arrangieren, dass ihr sehr interessante Motive findet.

Auch bei diesem Foto mit einem einfachen Alltagsgegenstand handelt es sich wiederum um eine abstrakte Darstellung. Fotografiert wurde unter Ausnutzung des Sonnenlichtes draußen. Ihr habt aber hier natürlich auch die Möglichkeit, drinnen zu fotografieren und dabei verschiedene Lichtquellen z.B. einzusetzen, auch farbiges Licht und verschiedene Hintergründe. Je nachdem, wie für euch eine besondere Wirkung entsteht, wie es euch gefällt und wie kreativ ihr sein möchtet.
Probiert auch verschiedene Perspektiven aus und verschiedene Formate.

Und nun, auf geht es für euch! Viel Spaß beim Durchstöbern der Schränke nach einem passenden Glas oder auf dem Eilmarsch ins nächste Geschäft, um eines zu kaufen. Und viel Spaß natürlich beim Fotografieren, beim Ausprobieren und Entdecken der Einblicke in eine Glas-Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.