Fotomotive – Idee und Motivation – Teil 2

So, auf geht es zu weiteren Fotomotiven und Ideen für euch selbst, was man so alles fotografieren kann. In diesem Fall geht es hauptsächlich darum, aufzuzeigen, dass es sich lohnt, im Alltag die Augen aufzuhalten, denn dann kann man doch so allerlei recht Seltsames sehen.

Was sagt ihr denn hierzu ?

Fahrbahnmarkierung

Es handelt sich um ein Motiv aus dem Straßenverkehr, einem wunderbaren Motivgebiet mit unglaublichen Motiven so wie dieses hier z.B. – die Haltelinie auf einer mehrspurigen Fahrbahn vor einer Ampel. Es war mir einfach unmöglich, dies nicht zu fotografieren. Entdeckt hatte ich es bei einer Autofahrt, später bin ich zu Fuß dort hinmarschiert und mit Sicherheit werde ich dies auch noch einmal tun.

Denn hier war einfach ein Künstler am Werk. Oder jemand, der Mathematik hasst, vor allem Strecken. Das sind die Linien, die einen Anfangspunkt und einen Endpunkt haben und die gerade sind. Und zwar vom Anfang bis zum Ende. Im Gegensatz zu dieser wirklich kunstvoll gebogenen Haltelinie auf der Fahrbahn, vor allem am Ende, sprich im oberen Bereich … Was immer dort passiert ist, der ganze Teil des Kreuzungsbereichs ist übrigens sehr künstlerisch verziert, äh, markiert, es reizt einfach unwiderstehlich zum Lachen. Man muss es bewundern, wahrhaftig.

Natürlich gibt es solche Kunstwerke nun nicht überall im Straßenverkehr. Wichtig ist hier einfach, einmal zu sehen, was man grundsätzlich einfach alles entdecken kann. Und dass der Alltag so manches an Humor hat. Und lohnenswerte Motive, die nicht weit weg sind und nur darauf warten, von einem aufmerksamen Beobachter gesehen zu werden.

Und nicht zuletzt, dass die Fotografie auch dabei so manchen Spaß mit sich bringt. Achtet also auch einmal auf Fahrbahnmarkierungen, vielleicht habt ihr auch Glück und entdeckt so manch Skuriles dabei. Ach ja, gewöhnt euch dann aber auch gleich mit daran, dass man dabei durchaus den Verkehr bis zum Stoppen bringen kann. Nichts scheint für Autofahrer nämlich ungewöhnlicher zu sein, als jemand mit einem Fotoapparat in der Hand neben einer Fahrbahn.

Nicht vergessen: solltet ihr so ein Kunstwerk nicht selbst finden, dann gibt es gewiss andere merkwürdige  Dinge! Der Straßenverkehr ist da nämlich, vorsichtig ausgedrückt, eine wunderbare Fotografie-Schatzkiste. Die Verkehrsteilnehmer werden oftmals vor rätselhafte Anweisungen gestellt und vieles mehr.

Also, Fotografie-Augen auf im Straßenverkehr, es lohnt sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.