Foto-Bericht vom PA Photo-Walk in Drottningholm – Reisefotografie + Co

Das berühmte Schloss Drottningholm gehört seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Außerdem ist es der ständige Wohnsitz der derzeitigen schwedischen Königsfamilie.
In diesem Rückblick über unseren PA Photo-Walk in Drottingholm möchte ich euch daher erst einmal ein paar Einblicke geben in die allgemeine Reisefotografie. Ich möchte euch aber auch einige kleine Impressionen zeigen, die nicht der üblichen Reisefotografie entsprechen – Eindrücke am Rande sozusagen.

Wenn man sich auf Reisen begibt, insbesondere im Urlaub, und die Möglichkeit hat, einen bekannten Ort zu besuchen, eine Touristenattraktion, dann fotografiert man natürlich selbstverständlich auch so einen Ort, so eine Attraktion selbst.

Während unseres PA Photo-Walks in Drottningholm habe daher auch ich Fotos vom Schloss selbst geschossen. Obwohl es auch von diesem Schloss schon viele Fotos gibt, hätte ich Drottningholm nicht verlassen können, ohne selbst dieses Schloss zu fotografieren. Das Schloss Drottningholm ist zwar ein übliches Fotomotiv in der Reisefotografie, ein Motiv für alle Touristen, ein weltbekanntes Motiv, aber – es gibt einfach keinen Grund, es nicht zu fotografieren, schon gar nicht den, dass so viele es bereits fotografiert haben. Zudem sind eigene Fotos immer eigene Erinnerungen für einen selbst. Darüberhinaus sind eigene Fotos immer auch individuell mit, denn sie zeigen auch die eigenen Gedanken oder Erlebnisse, Gefühle vor Ort,  auch die Jahreszeit, die Wetterbedingungen, die Art und Weise, wie man mit einem Fotomotiv arbeitet usw. Hier daher zuerst ein paar kleine Impressionen von dem wunderschönen Palast Drottningholm selbst.

Apropros Bildgestaltung gilt natürlich auch bei bekannten Motiven immer dasselbe – es gibt mehrere Möglichkeiten, sich zu entscheiden, wie man das Foto von der Komposition her, dem Aufbau her, gestalten möchte. Eine der ersten grundlegenden Entscheidungen, die man dabei treffen kann, ist es, welches Format man wählt, also z.B. das Hochformat oder das Querformat. Die ersten zwei Fotos zeigen den Unterschied zwischen dem Hochformat und dem Querformat.

Achtet einfach einmal darauf, wie ihr auf die Fotos reagiert. Ist der Palast näher oder eher weiter entfernt ? Gefällt euch der Ausschnitt vom Palast eher als die ganze Darstellung davon? Gefällt euch ein Foto besser als das andere Foto, haben die Fotos durch das unterschiedliche Format einen anderen Ausdruck usw. ?

01 Drottningholm-DSC03634-2

02 Drottningholm-DSC03635so-1

Ihr könnt euch z.B. auch entscheiden, wo ihr die sog. Horizontlinie im Format platziert.

Damit ihr die Wirkung einer solchen Horizontlinie deutlich sehen könnt, zeige ich euch das Querformat-Foto von oben hier noch einmal mit. Jetzt achtet einmal darauf, wie der Palast in den Fotos quasi von oben herunterkommt. Also auf die unterschiedliche Bildwirkung, die durch das verschiedene Positionieren der Horizontlinie entsteht.

02 Drottningholm-DSC03635so-1

03 Drottningholm-DSC03636-1

04 Drottningholm-DSC03637so-1

Hier habt ihr einen Blick auf die andere Seite des Palastes, diesmal vom Mälaren aus, dem See, an dem Drottningholm liegt. Da es Winter war und der Mälaren komplett mit einer dicken Eisdecke überzogen war, auf der auch noch Schnee lag, war es möglich, tatsächlich auf dem Mälaren spazieren zu gehen und so in aller Ruhe von dort aus das Schloss zu fotografieren. Hier in dieser Winterstimmung und mit dem winterlichen Mälaren im Vordergrund.

Hier habe ich dann z.B. noch eine andere Entscheidung apropros Bildgestaltung und Bildaussage getroffen, nämlich die Belichtung zu ändern. Während das erste Foto „normal“ belichtet wurde, wurde beim zweiten Foto ganz bewusst überbelichtet. Wie man sehen kann, entsteht dadurch ein großer Unterschied zwischen den beiden Fotos. Eine sehr verschiedene Art der Darstellung, auch eine verschiedene Bildwirkung/Ausdruckskraft des Motivs.

05 Drottningholm DSC03710so-1

06 Drottningholm DSC03709so-1

Bereits diese Fotobeispiele hier zeigen, dass es immer die eigene Entscheidung ist, wie man auch ein bekanntes und viel fotografiertes Fotomotiv selbst darstellen möchte. Auch wenn es von einem Motiv also schon viele Fotos gibt, sollte man daher immer versuchen, es trotzdem auch zu fotografieren und dabei seinen eigenen Weg dafür zu finden, zu gehen. Einen Versuch ist es zumindest immer wert.

Wo auch immer man ist, grundsätzlich hat man immer die Möglichkeit vor Ort ganz verschiedene Fotos zu machen und ganz verschiedene Fotomotive zu entdecken. Selbst wenn man also an einem sehr bekannten Ort ist, bei einer Touristenattraktion usw. kann man dort immer noch andere Motive finden als nur das bekannte oder berühmte Motiv selbst.

Oder anders gesagt: wo auch immer ihr seid, haltet die Augen einfach offen und schaut euch um. Es gibt viele Motive, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Überall.

Hier z.B. ist eine kleine Impression vom Winter und den warmen Farbtönen Drottningholms sowie Farb- und Lichtreflektionen in den Fenstern des königlichen Theatergebäudes. Besonders diese warmen Farben der Gebäude sind auch z.B. für Stockholm üblich. Dort sind die Gebäude hauptsächlich in orange, warmem rot, gelb und beigefarbenen Tönen in allen Farbnuancen gestrichen. Und diese warme Farbgebung vermittelt dort ein wenig „Wärme“, auch in den kalten und langen Wintern.

07 Drottningholm DSC03809so-1

Hier einige weitere kleine Impressionen:

das Schild zum Schlosseingang, völlig im Schneehügel versunken

08 Drottningholm DSC03697-1

Reflektionen in einem Fenster

09 Drottningholm DSC03765so-1

ein Blick in den Barockgarten mit seinen perfekt gestutzten Hecken und Bäumen, die natürlich gewachsen sind

09 Drottningholm DSC03640-1

und ein kleiner Zweig aus einer der perfekten Hecken, der sich nicht so ganz anpassen möchte.

10 Drottningholm DSC03629-1

Hier noch einige Impressionen von Motiven, die an jedem anderen Ort genauso hätten fotografiert werden können grundsätzlich, die also in gewisser Hinsicht einfach nur in Drottningholm auch vorhanden waren. Impressionen mit Formen und Linien.

11 Drottningholm DSC03610so-2

12 Drottningholm DSC03786-1

14 Drottningholm DSC03834so-2

15 Drottningholm DSC03847so-1

Oder dieser Blick auf einen heiteren Winterhimmel über dem Mälaren vor dem Schloss bzw. ganz allgemein über einer Winterlandschaft.

16 Drottningholm DSC03726so-2

An einem bekannten Ort zu sein bedeutet also nicht, dass man solche Impressionen, wie die hier gezeigten, nicht fotografieren kann. Auch an bekannten Orten kann man alles fotografieren, was man für wichtig hält, was man gerne fotografisch festhalten möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.