Farbe – die lineare Farbgebung

Über die Verwendung von Farben in der Fotografie, über Farbe, kann man so vieles schreiben, erzählen usw., dass es schon schwierig ist, überhaupt einen Anfang zu finden.

Aber wie auch immer, lasst uns mal versuchen durchzustarten, mit einem ersten Einblick in die Arbeit mit Farbe.

Das Stichwort lautet hier: lineare Farbgebung.

Was bedeutet das ?

Nun ganz vereinfacht gesagt, heißt dies, dass alle Farben, die in einem Foto zu sehen sind, streng voneinander getrennt sind.

Oder anders ausgedrückt:

Die Farben sind im Foto alle jeweils einzeln zu sehen, jede für sich, jede getrennt von der nächsten Farbe.

Schaut einmal auf dieses Foto hier, das ein Beispiel für lineare Farbgebung ist.

lineare Farbgebung 2

Es gibt drei Hauptfarben – rot, gelb und blau. Hinzu kommt ein wenig rotbraun und einige Grauschattierungen.

Jede Farbe kann man in dieser Komposition, bei dieser Bildgestaltung für sich sehen, sie ist klar getrennt von der nächsten Farbe.

Es gibt keinen „Kontakt“ zwischen den einzelnen Farben, jede ist einzeln und klar erkennbar.

Keine Farbe verblasst oder verschwimmt oder geht in eine der anderen Farben über, auch nicht teilweise.

Um Farben voneinander zu trennen, um also linear zu arbeiten, benötigt man eine entsprechende Schärfe im Foto bzw. klare Konturen bei den einzelnen Farben.

Dafür braucht man eine Blende mit größerer oder großer Tiefenschärfe/Schärfentiefe.

Man muss sich auch entscheiden, welches Motiv sich eignet und wie viel man vom Motiv zeigen möchte.

Es ist einfacher, weniger aufzunehmen und dafür alle Elemente scharf abzubilden, als viel aufzunehmen und dann alle Elemente scharf abgebildet zu erhalten.

Es hängt also auch davon ab, auf welchem Gebiet der Fotografie ihr als solches arbeitet.

Dank der Bildbearbeitungsprogramme und deren Einsatz werden heute vermehrt bzw. häufig Fotos gezeigt, in denen dann alle Elemente und Details scharfgezeichnet sind.

Daher gibt es gerade bei den per Bildbearbeitungsprogrammen bearbeiteten Fotos viele Beispiele, in denen eine lineare Farbgebung zu sehen ist bzw. wo lineare Farbgebung eingesetzt wird.

In der Fotografie als solches wird oft nicht mit reiner linearer Farbgebung, also mit linearer Farbgebung allein gearbeitet.

Die meisten Fotos sind eher eine Mischung aus linearer Farbgebung und dem Gegenteil davon, der koloristischen Farbgebung.

Die koloristische Farbgebung stelle ich euch in meinem nächsten Artikel dann hier bei uns, bei der Photoakademie.eu vor.

Bis bald also !

Tagged on: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.