Die Sucherkappe

Wenn wir eine Kamera kaufen, dann bekommen wir ein kleines Kunststoffteil mit. Bei anderen Kameramodellen ist auch ein kleiner Hebel neben dem Sucher. Etliche Leute, vor allem Anfänger, wissen nicht, was sie mit diesen Dingen anfangen sollen – dies wollen wir hier mal ein wenig aufklären.

Die heutigen Kameras haben einen Belichtungsmesser eingebaut. Dieser misst das Licht, welches durch die Linse in die Kamera kommt. Auf Grund dieser Messwerte wird die Belichtung für unser Bild festgelegt.
Wir haben also unser Auge am Sucher, bestimmen den gewollten Bildausschnitt, haben unsere Kamera im Automatik- oder Halbautomatikmodus, drücken den Auslöser und haben dann ein Bild, welches hoffentlich gut belichtet ist. Während dieser ganzen Prozedur betrachtet sich unser Belichtungsmesser das Licht, welches auf dem Objekt oder der Umgebung ist. Das Licht wird reflektiert und fällt durch die Linse in unsere Kamera, wo es für die Belichtung ausgewertet wird.

Was hat das alles aber nun mit diesen zwei Dingen zu tun, die ich oben beschrieben habe ?

Sollte sich unser Auge nun nicht vor dem Sucher befinden, weil die Kamera auf einem Stativ steht, dann kann dies unsere Belichtung verfälschen, wenn wir diese zwei Dinge nicht benutzen.

Wenn nämlich unser Sucher nicht von unserem Auge/Kopf verdeckt wird, dann fällt auch durch den Sucher Licht in unsere Kamera. Und dieses Licht wird auch von unserem Belichtungsmesser aufgefangen und verfälscht unsere Belichtung für das Bild. Besonders wenn wir viel Licht von hinten haben, kann dies extreme Auswirkungen haben.

Ich habe hier mal zwei Bilder, die dieses Problem verdeutlichen sollen.

Die Aufgabe ist ein Makro zu fotografieren. Hierbei haben wir die Kamera auf unserem Stativ und neigen diese ein wenig nach unten. Nun schauen wir durch den Sucher und machen unser Foto.

eyepiece cover

Bei der zweiten Aufnahme haben wir den Kopf nicht an der Kamera und lösen sie mit einem Fernauslöser oder Selbstauslöser aus. Da die Sonne scheint, fällt relativ viel Licht durch den Such in das Kameragehäuse und somit auch auf unseren Belichtungsmesser, der von diesem Licht beeinflusst wird.

eyepiece cover 2

Der Unterschied bei diesem Beispiel von Bild 1 mit 1/1600 zu Bild 2 mit 1/3200 ist eine volle Blende. Und diese Abweichung in der Belichtung kann verheerende Auswirkungen auf unsere Aufnahme haben.

Daher immer das Kunststoffteil auf den Sucher stecken, mit dem Demo-Hebel die Suchblende verschließen oder eine Hand vor den Sucher halten, damit unser Belichtungsmesser kein fremdes Licht abbekommt, wenn wir in einem Automatikmodus fotografieren !!!

Tagged on:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.