Architektur (3)

Nein, danke, kein Interesse an Architektur-Fotografie? Hier möchte ich euch einmal zeigen, wie interessant es sein kann, zumindest von Zeit zu Zeit ein Architektur-Motiv zu fotografieren, ohne dass man sich gleich auf diese Fotografie spezialisiert und damit arbeitet.
Ohnedies fotografieren viele sowieso auch immer wieder Architektur, dann, wenn es in Urlaub geht und man z.B. Städtereisen macht. Nicht umsonst gibt es eine regelrechte Flut von Fotos mit berühmten Gebäuden, Kirchen, Schlössern usw. Starten wir also einfach einmal durch mit Architektur-Fotografie und was man dabei machen kann: ein paar Ideen für euch.

Schaut euch einmal dieses Beispiel aus unserer kleinen Architektur-Serie hier an:

Architektur-3-ARei-PA-DSC09

Und ja, klar – das ist Architektur.
Das Einzige, was ich hier nicht gemacht habe, ist das ganze Gebäude zu fotografieren.
Ich habe mich nur auf einen kleinen Ausschnitt aus der Gebäudefront konzentriert, bin so nah wie möglich herangegangen und habe ein leichtes Tele-Zoom mit 80 mm Brennweite genutzt.
Herausgekommen dabei ist diese Komposition, die allein aus Linien und Flächen besteht.
Mit dem besonderen „Sahnehäubchen“ natürlich, dass hier noch sehr viele Farben existieren.
Nicht das Gebäude als Gebäude, sondern ein ansprechender Ausschnitt davon – auch das ist eine Idee, Architektur mal anders zu fotografieren. Entstanden ist ein Foto, das ein architektonischer Hintergrund ist, formatfüllend.

Okay, natürlich muss man ein bisschen Glück haben, um ein so farbenfreudiges modernes Gebäude zu finden. Aber auch wenn nicht: moderne Gebäude mit ihren Glasfronten, mit ihren vielen Fenstern und ihren klaren Linien und Elementen sind eine reiche Fundgrube für Fotos wie z.B. dieses hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.